www.via-jakobsweg.de © 2009 • Bernd Koldewey • 44629 Herne (D)  

Mein Jakobsweg

Von Herne bis nach

Santiago de Compostela

 

Deutschland »

Von Herne machte ich mich auf und ging am 21. März 2007 los, mein Ziel ist Santiago de Compostela.

 

Frankreich »

Nach über 3 Monaten zu Fuß quer durch Frankreich habe ich die letzte große französische Pilgerstation, Saint-Jean-Pied-de-Port, erreicht.

 

Spanien »

Seitdem ich in Spanien auf dem Camino Francés bin, begegne ich immer mehr Pilgern und Pilgerinnen.

 

Spurensuche Rhein-Sieg-Kreis (III)

Vom Galgen- und Hühnerwunder in Herchen

bis zum Michaelsberg in Siegburg

Von Lauthausen bis nach Siegburg

 

Von Bernd Koldewey (Text/Fotos)

 

Nach der tollen Übernachtung auf dem Campingplatz Lauthausen setzten wir unsere dreitägige Wanderung gut ausgeruht fort. Wir befinden uns in der Großgemeinde Hennef. Eine kurze Etappe führt uns heute weiter zur Benediktiner-Abtei Michaelsberg in Siegburg.

 

Noch führte uns ein Pfad idyllisch die Sieg entlang. Zwischen den Feldern und dem Fluss erreichten wir nach kurzer Zeit den Ort Allner-Müschmühle, hier fließt die Bröl in die Sieg. Dieser nordöstliche Nebenfluss der Sieg, dessen Quelle sich im Oberbergischen Waldbröl befindet, fließt durch das Bergische Land und mündet nach 45 km, hier in die Sieg.

 

              

                     Sieg bei Siegburg                         Pfarrkirche St. Simon und Judas, Hennef

 

Ein kräftiger Regenschauer mit Windböen zwang uns zu einer kleinen Pause. Unter Bäumen suchten wir etwas Schutz und nutzten die Zeit, welchen Weg wir nun nehmen sollten. Traditionell führt er ja weiter an der Sieg entlang und über Allner und Seligenthal weiter bis nach Siegburg. Wir entschieden uns aber, die Wetterlage machte es erforderlich, über Hennef zu wandern. In der Hoffnung, in der größeren Stadt auf Jakobusspuren zu stoßen.

 

Doch dieses Mal ging unsere Rechnung nicht auf. Ganz unspektakulär ging es neben Bundesstraße und Autobahnzubringer durch ein zersiedeltes Gebiet. So erreichten wir Hennef. Die Frankfurter Straße führte mitten ins Zentrum. Hennef ist eine junge Stadt, die aus den ehemaligen Gemeinden Uckerath, Lauthausen und Hennef entstanden ist. Geschichtlich interessant ist Hennef, „Stadt der 100 Dörfern“, nicht nur durch sein Umland mit Burg Blankenberg, Bödingen und dem Ortsteil Geistingen. Auch Persönlichkeiten wie Carl Reuter, Erfinder der „Chronos-Waage“, machten die Stadt berühmt. Zusammen mit Eduard Reisert erfand er die erste eichfähige automatische Waage der Welt. Eine echte Sensation (Weltneuheit), denn bis zu diesem Zeitpunkt wurde noch mit der Hand gewogen. Carl Reuther wurde vor 175 Jahren, am 17. August 1834, in Hennef geboren.

 

         

             Abtei Michaelsberg, Siegburg                      Sainte-Marie-Madeleine, Vézelay

 

Die Straße entlang kamen wir Siegburg näher, sahen dann in der Ferne schon die Klosterkirche auf dem Michaelsberg. Das war ein Eindruck so ähnlich wie auf dem Weg zum französischen Vézelay, wo man auch aus der Ferne die Kirche oben auf dem Berg sieht. Das ist für Pilger ein ganz besonderes Gefühl.

 

Der Kölner Erzbischof Anno II. gründete 1064 auf dem Michaelsberg eine Benediktinerabtei. Schutzpatron der Abtei ist der Heilige Michael. Der 40 Meter hohe Berg liegt mitten im Zentrum von Siegburg und ist ein wichtiges Pilgerziel.

 

           

                 Turm der Klosterkirche                       Innenhof  - Edith-Stein Exerzitienhaus

 

In der Abteikirche in einer kleinen Kapelle (Annokapelle) liegen in einem Schrein die Gebeine des Heilig gesprochenen Erzbischofs Anno. Auch Jakobspilger, die auf dem Weg nach Bonn sind, besuchen diese friedliche Stätte am Jakobsweg. Wunderbar ist die herrliche Aussicht. Die Sicht reicht über das Siegtal bis zum Siebengebirge und in den Großraum Bonn.

 

         

      Reste der mittelalterlichen Befestigung - Johannistürmchen mit Wehrgang und Garten

 

Vor dem Kloster (um 800) befand sich auf dem Siegberg (Michaelsberg) eine Burg, die die Grafen von Auelgau bewohnten. Herrmann I. war der erste Graf von Auelgau. Viele kleine Ortschaften an der Sieg weisen mit ihrer Namensendung „Auel“ auf die Zeit der Grafschaften hin. Aber auch die Klöster und Pfarrkirchen kleiner Siedlungen haben die Spuren der Zeit mitgetragen – bis heute erkennt man den Fleiß dieser Menschen, die einst in einer sehr rauen und undurchdringlichen Landschaft gelebt haben.

 

         

Ausblick auf das Siegtal und Siebengebirge

 

So ist der Mensch verflochten mit seinen historischen Hinterlassenschaften, ist eingebunden in Geschichte, Tradition, Vergangenheit.  Und es ist eine Pflicht diese zu erhalten, will er sich die geschichtlichen Wurzeln und damit auch eine gewisse Heimat bewahren. Leider sieht es anders aus. Immer mehr Klöster müssen aufgeben und werden geschlossen. Auch viele Kirchen sind nicht mehr zugänglich. Ist es die Wirtschaftskrise, die einen Pilger vor der Pforte stehen lässt oder sind es ein paar Verrückte, die vor dem Diebstahl in Gotteshäusern keinen Halt machen? Ich weiß es nicht. Jedenfalls ist es schade, wenn man als Pilger oft vor verschlossenen Kirchen oder Kapellen steht.

 

         
       
Pfarrkirche St. Dreifaltigkeit, Wolsdorf                              Das Siegtal

 

Doch gerade heute sollte man sich Gedanken machen, wie man dieses Problem lösen kann, wo doch der Trend nach Tugend und neuer Moral entflammt ist. Gerne würden ich und auch mein Freund und bestimmt auch viele andere Jakobspilger, die auf ihrem Weg sind, in einer Kirche oder Kapelle einkehren um zu beten.

 

Etwas nachdenklich und dennoch angetan von den drei Etappen durch die Siegauen verlassen wir Siegburg und seinen Fluss. Er war nicht nur geografische Orientierungshilfe für den Jakobsweg. Am Fluss spielte das Leben. So war es am Rhein, an der Mosel, an vielen anderen Flüssen und eben auch hier an der Sieg.

 

Bücher zum Thema Jakobsweg »»»

 

Zu der Siegtaltour siehe auch den Artikel von Rüdiger Schneider:

Durch das Siegtal nach Bonn

 

Herne, 15. September 2009

 

Aktuelle Beiträge  Deutschland  Frankreich  Spanien  Spurensuche
Videos Bücher  Kontakt  Datenschutz  Impressum Home

 

© via-jakobsweg.de 

 

 

 

Bücher zum Jakobsweg

Unter dieser Rubrik finden Sie einige meiner Bücher... »»»

 

Jakobsweg durch

das Siegtal

 

>>> Diashow <<<

 

 

Wegkreuz

Klostermauer

Aussichtspunkt

Johannistürmchen

Ausblick Richtung Bonn

             Siebengebirge

      Abteikirche - Chorraum

              Annoschrein